Klassische Berufserfahrung


Während meiner Zeit am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) konnte ich, als systemverantwortlicher Softwareingenieur für das Mission & Command System, sowie durch meine zusätzliche Funktion als Vorsitzender des Betriebsrates, tiefe Einblicke in die Prozesse und Herausforderungen der heutigen Arbeitswelt bekommen. Ich war direkt mit dabei auftretenden Problemen beschäftigt, in Kontakt mit beteiligten Personen und betroffenen Mitarbeitenden und maßgeblich an Problemlösungen beteiligt. Auch über den Firmenstandort hinaus, durch meine Mitgliedschaft im Gesamtbetriebsrat des DLR, sowie diversen firmenübergreifenden Ausschüssen, habe ich mich mit aktuellen Themen großer deutscher Unternehmen der Helmholz Gemeinschaft, wie u.A. der Digitalisierung und deren Folgen, befasst.

Durch den theoretischen Hintergrund, sowie die vielfältige praktische Anwendung, glaube ich, einen guten Überblick über heutige berufliche Herausforderungen zu haben und wie ihnen effektiv begegnet werden kann.

Vor meiner Zeit am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum konnte ich speziell für den Bereich der Ausbildung ebenfalls viel Erfahrung sammeln: Da ich nach dem Abitur und vor Beginn meines Universitätsstudiums eine Berufsausbildung beim DLR eingeschoben habe, konnte ich bereits zu dieser Zeit spezielle Erfahrung sammeln. Ich war Vorsitzender der Jugend- und Auszubildendenvertretung und in dieser Funktion zuständig für die Belange der Auszubildenden und jungen Mitarbeitenden. Nach Beendigung der Ausbildung habe ich mich, während meines sich anschließenden Bachelor- und Masterstudiums, zum einen besonders für meine Kommilitoninnen und Kommilitonen der Technischen Universität München engagiert und war außerdem parallel dazu im DLR_School_Lab beschäftigt. Bei letzterem war es meine Aufgabe, mit Schülern und Studenten Experimente durchzuführen, Vorträge zu halten und ihnen Einblicke in die Arbeitswelt zu gewähren, bei welcher ich auch sehr viel über ihre Erwartungen und Ansichten gelernt habe. Durch all diese Tätigkeiten bin ich sehr vertraut mit den speziellen Erwartungen und Herausforderungen sich in der Ausbildung befindlicher sowie junger Mitarbeitenden und von Berufseinsteigern.

Kurz und knapp: Langjährige theoretische und praktische Erfahrung bei der Analyse und Gestaltung von Prozessen und der Begegnung von aktuellen Herausforderungen der Arbeitswelt – speziell im Bereich der Softwareentwicklung sowie der Raumfahrt – sowie der Unterstützung von Mitarbeitenden entsprechend ihrer individuellen Situation.

Persönlichkeitsentwicklung

Seit über 10 Jahren beschäftige ich mich mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung.

Ich bilde mich fort, besuche Seminare, sammle Erfahrung und arbeite vor allem intensiv an meinem Konzept der produktiven Gelassenheit. In diesem Konzept findet sich das Ergebnis auf eine Frage, die ich mir seit meiner Jugendzeit oder gar Kindheit oft gestellt hatte:

„Wie kann ich mehr erreichen als der Durchschnitt, das möglichst schnell und ohne dabei in Stress zu geraten?

Das Konzept umfasst nun sowohl konkret Anwendbares, als auch eine solide, evidenzbasierte Theorie im Hintergrund.