Motivation

Während meiner Tätigkeit  am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum konnte ich bereits einige Mitarbeitende innerhalb der Firma mit meinen Ideen unterstützen und beraten. Ich habe dabei gemerkt, dass mich dies äußert erfüllt und motiviert.

Im Jahr 2018 traf ich die Entscheidung, mein (berufliches) Leben ganz der Unterstützung anderer Menschen bei ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu mehr Produktivität und Gelassenheit widmen zu wollen. Ich möchte damit meinen Beitrag leisten, die Arbeitswelt von heute positiv zu beeinflussen, sowohl für Arbeitgebende, als auch für Arbeitnehmende. Auch im privaten Bereich ist die produktive Gelassenheit äußerst wertvoll und kann Menschen zu einem gelingenden und glücklichen Leben verhelfen. Diese Tätigkeit war in meinem Job als Softwareingenieur nur eingeschränkt möglich.

Im Jahr 2019 habe ich mich konsequenterweise daraufhin als Coach selbstständig gemacht, um all meine Motivation und Erfahrung zu nutzen und das Leben möglichst vieler Menschen positiv zu beeinflussen. Das ist gar nicht so altruistisch, wie manche vielleicht denken mögen: Dadurch, dass es meinem persönlichen Sinn entspricht, Wissen weiterzugeben und andere auf ihrem Weg zu unterstützen, führe ich ein höchst glückliches, erfülltes Leben und verdiene noch meinen Lebensunterhalt damit. Dafür bin ich sehr dankbar. Diese dankbare und sinnerfüllte Lebenseinstellung denke ich, ist es, welche mich als Coach ausmacht, von manch einem finanziell getriebenen oder egozentrischen Coach unterscheidet und meine Seminarteilnehmer und Kunden spüren. Es geht bei Seminaren und im Coaching nie um mich, sondern immer ausschließlich um meine Kunden, wie ich sie am besten weiterbringen kann.