Bild: Mit Alexander Gerst (deutscher Raumfahrer) vor dem Kontrollraum der Internationalen Raumstation (ISS) am GSOC des DLR e.V. in Weßling, Deutschland

Bild: Mit Paolo Nespoli (italienischer Raumfahrer) am German Space Operations Center in Oberpfaffenhofen, Deutschland

Lebenserfahrung

Es kommt sehr häufig vor, dass Psycholog:innen, Coaches, Trainer, Mentoren zwar ein großes fachspezifisches Wissen haben, ihnen mitunter jedoch der Bezug zu den alltäglichen Herausforderungen der meisten Menschen fehlt.

Neben meiner bereits seit meiner Kindheit beginnenden Beschäftigung mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung und den großen Fragen des Lebens, habe ich viel Erfahrung in anderen Bereichen des Lebens gesammelt: Ich habe nach dem Abitur eine Vollzeit-Berufsausbildung zum Elektroniker gemacht, ich wurde zum Vorsitzenden der Jugend- und Auszubildendenvertretung an einem Firmenstandort mit über 1.000 Beschäftigten gewählt und habe zusätzlich nebenher ein Fernstudium (Bachelor of Engeneering) absolviert. Ich habe im Anschluss ein Bachelor- und Masterstudium (Elektrotechnik) in Präsenz an der Technischen Universität München abgeschlossen und nebenher 20 Wochenstunden am Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) an verschiedenen Instituten gearbeitet. Im Anschluss habe ich am Deutschen Raumfahrtkontrollzentrum gearbeitet, wobei ich Anlagenverantwortlicher für das Mission- & Command-System der Satellitenbodenstation war, wurde weiterhin zum jüngsten Betriebsratsvorsitzenden gewählt, war Mitglied im Gesamtbetriebsrat des DLR sowie auch in firmenübergreifenden Ausschüssen tätig. Schließlich habe ich jegliche Angestelltentätigkeit beendet, mich zur Vorbereitung auf meine Tätigkeit als Coach zurückgezogen, mit meiner Partnerin ein Haus gebaut, einige Aus- und Weiterbildungen absolviert, um nun seit 2019 ausschließlich als selbstständiger Coach tätig zu sein und meiner Berufung zu folgen, Menschen zu sich selbst zu führen und sie bei der Entfaltung ihres ganz individuellen Potenzials zu unterstützen.

Ich kann behaupten, dass ich sehr viel bereits in jungen Jahren erlebt habe und durch verschiedenste Aufgaben und Funktionen einen umfassenden Einblick in die Herausforderungen des Lebens und der Arbeitswelt erlangt habe.

Ich bin bei all meinen großen Visionen niemand, der den Bezug zu den alltäglichen Belangen der Menschen verloren oder nie gekannt hätte.

Erfahrung mit Persönlichkeitsentwicklung

Bereits in meiner frühen Kindheit entstand in mir die Frage nach dem Sinn. Gibt es einen universellen Sinn? Gibt es für jede:n einen individuellen Sinn und wie finde ich diesen? Oder ist es vielleicht meine Aufgabe, mir selbst (m)einen Sinn zu kreieren – wie mache ich das SINNvoll? Auch die Frage, wer ich denn im Kern wirklich sei, machte sich im Hintergrund bemerkbar. Mit der Zeit verlor ich mich jedoch, vor allem in der beginnenden Schulzeit, in all den Verstrickungen des Alltags. Ohne es zu merken wurde ich immer unbewusster und passte mich oberflächlich an – solche Themen waren und sind doch sehr unüblich für Kinder im Grundschulalter und werden nicht gerade gefördert. Doch mit der Zeit wurde der innere Konflikt immer präsenter und schließlich beschäftigte ich mich wieder und intensiver als je zuvor mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung. Kognitiv war ich nun auch zu ganz anderer Erkenntnis in der Lage. Außerdem hatte ich Lesen gelernt und das Internet als großartige Informationsquelle trat bald immer mehr in mein Leben. Ich las viele Bücher, durchforstete das Internet, hörte mir Vorträge an, usw. Ich war von Studien der Hirnforschung und der Wissenschaft gleichermaßen fasziniert, wie von philosophischen Gedanken. Ich entwickelte auch bereits meine eigenen Ideen über mich und das Leben. Ich probierte vieles an mir selbst aus und machte Erfahrungen. Von meinem grundsätzlichen Antrieb hat sich seit meiner Kindheit nach 30 Jahren nicht viel geändert.

In meiner Arbeit als Coach, Trainer und Mentor bilde ich mich weiterhin mit großer Begeisterung fort, halte mich über neue Erkenntnisse informiert, besuche Seminare und Lehrgänge, bin in Austausch mit Kolleg:innen und arbeite intensiv an und mit den Themen insbesondere der Selbsterkenntnis und wie ich sich daraus der individuelle Weg im Leben finden und gehen lässt. Selbsterfahrung und Supervision sind selbstverständliche Bestandteile meiner Tätigkeit.

Ich habe mein Leben – bereits als ich noch keinen Begriff dazu kannte – dieser Thematik verschrieben und meinen Sinn darin gefunden, andere Menschen mit meiner Expertise und meinen Erkenntnissen auf ihrem individuellen Weg zu unterstützen.

Bild: Während meiner Kindheit im Ferienhaus am Ammersee