Modul 1: Mentale Ruhe und Klarheit gewinnen

Voraussetzung, um den Grundkurs erfolgreich zu absolvieren, ist es, dass Sie zunächst mental zur Ruhe kommen und Klarheit gewinnen. Wenn Sie Ihre aktuelle Situation nicht klar einschätzen und Ihre Ziele erkennen können ist effektives und zielgerichtetes Handeln unmöglich. Diverse Ablenkungen durch zu erledigende Aufgaben, anstehende Termine, etc. erschweren außerdem den Prozess maßgeblich und diese zu minimieren wird wesentlich zu entspannterem und produktiveren Lernen beitragen.

Sie lernen deshalb in diesem Modul folgende 2 grundlegende Dinge:

In Lektion 1: „Das zentrale Management System“ stelle ich Ihnen ein absolut zuverlässiges System vor, durch dessen konsequente Anwendung Sie zu einem enorm hohen Grad an Klarheit gelangen können. Es beschreibt den Umgang mit Ideen, ToDos, Projekten und Terminen, wie Sie so damit umgehen, dass diese Sie nicht ständig ablenken, alles strukturiert abgelegt und gespeichert ist und Sie nichts Wichtiges mehr verpassen.

In Lektion 2: Mentale Ruhe finden geht es darum, wie Sie grundsätzlich mental zur Ruhe kommen können. Es geht darum, Stress zu minimieren und angemessen darauf zu reagieren. Ziel ist es, Ihren Normalzustand stressfrei zu halten und Abweichungen zu erkennen und darauf angemessen reagieren zu können. Nur wenn Sie nicht andauernd gestresst sind und nicht von zu vielen Dingen abgelenkt werden, können Sie effektiv und selbstbestimmt eine positive Veränderung herbeiführen, die Sie wirklich weiterbringt und maximal von diesem Kurs profitieren.

Lektion 1

Das zentrale Management System

Fehlt Ihnen manchmal der Überblick, was gerade so alles ansteht? Tägliche ToDos, wöchentliche, monatliche, welche, die Sie irgendwann mal machen möchten… Termine in einem Kalender, digital und analog, irgendwo noch Haftnotizen und Unterlagen auf Ihrem Schreibtisch… Vieles noch in Gedanken, das nirgendwo notiert wurde… Immer wieder werden Sie auf die ein oder andere Art an etwas erinnert. Das Gefühl, etwas vergessen zu haben und sich unsicher zu sein, ob Sie gerade wirklich das Dringendste oder Wichtigste machen ist Ihr ständiger Begleiter… Wer soll denn da einen kühlen Kopf bewahren? Falls Ihnen solche Umstände bekannt vorkommen ist es tatsächlich kaum möglich in dieser Situation einen kühlen Kopf zu bewahren. Auch mir ging es früher oft so.
Die gute Nachricht: Ich stelle Ihnen hier ein System vor, im Wesentlichen inspiriert und basierend auf David Allen’s Getting Things Done®, durch dessen konsequente Anwendung nie wieder solche Zustände eintreten werden. Sie werden den Kopf stets frei, alle Aufgaben ordentlich notiert haben und an alle Termine rechtzeitig erinnert werden.

Leitfaden durch die Lektion
  • Laden Sie die untenstehenden Dokumente herunter.
  • Lesen Sie „1.1.1. Das Zentrale Management System (ZMS)“, machen Sie sich mit dem darin beschriebenen Prozess vertraut und machen Sie Notizen
  • Studieren Sie das Gelesene, indem Sie es nochmals überfliegen, Ihre Notizen betrachten, jeden Abschnitt (im Kopf) in Ihren Worten zusammenfassen und offene Fragen notieren.
  • Vollziehen Sie für sich den Prozess nach, indem Sie für verschiedene Dinge den Prozess durchlaufen.
  • Bearbeiten Sie „1.1.3. Aufgaben zum ZMS“
  • Nutzen Sie – jetzt oder später – die kostenfreie Option, mir eine E-Mail mit all Ihren Fragen zu der Lektion zu schicken.
  • Beginnen Sie mithilfe von „1.1.3. Getting Started mit meinem ZMS“ mit Ihrem eigenen ZMS.

Downloads

Das Zentrale Management System [wpdm_package id='1613'] Folien zum ZMS [wpdm_package id='1629'] [wpdm_package id='1631'] [wpdm_package id='1632'] [wpdm_package id='1633'] [wpdm_package id='1634'] [wpdm_package id='1635'] [wpdm_package id='1636'] Los geht's [wpdm_package id='1626'] Ihr persönliches ZMS [wpdm_package id='1637'] [wpdm_package id='1638'] [wpdm_package id='1639']

Abschlussanforderungen Lektion 1

Einrichtung ZMS

Sie haben Ihr persönliches ZMS eingerichtet und in „1.1.4. Mein persönliches ZMS“ beschrieben.

Verwendung ZMS

Sie haben eine volle Woche Ihr ZMS benutzt und alle Wartungstermine eingehalten.

Ordentliches Büro

Sie haben – falls vorhanden – ihr Büro / Arbeitszimmer aufgeräumt und alle Unterlagen entsprechend Ihres Systems sortiert.

Lektion 2

Mentale Ruhe finden

Fühlen Sie sich öfter gestresst? Fällt es Ihnen schwer, sich lange auf eine Tätigkeit zu konzentrieren? Tauchen immer wieder Gedanken auf, die Sie beschäftigen und es gelingt Ihnen oft nicht, alle Gedanken einfach ziehen zu lassen und sich mental von der oft vorherrschenden Reizüberflutung zu erholen? Aus diesen Umständen resultieren zahlreiche negative Auswirkungen, die Sie insbesondere auf Ihrem Weg zu mehr Produktivität und Gelassenheit hindern.
Durch bestimmte Techniken, welche ich Ihnen in dieser Lektion an die Hand gebe, wird es Ihnen immer besser gelingen, mental zur Ruhe zu kommen, ablenkende Gedanken zu minimieren, sich schneller zu erholen, Klarheit zu erlangen, Ihre aktuelle Situation und Ziele besser zu beurteilen und Ihr „Energielevel“ zu erhöhen.

Leitfaden durch die Lektion
  • Laden Sie das untenstehende Dokument herunter.
  • Lesen Sie „1.2. Mentale Ruhe finden“.
  • Studieren Sie das Gelesene, indem Sie es nochmals überfliegen, Ihre Notizen betrachten, jeden Abschnitt (im Kopf) in Ihren Worten zusammenfassen und offene Fragen notieren.
  • Nutzen Sie – jetzt oder später – die kostenfreie Option, mir eine E-Mail mit all Ihren Fragen zu der Lektion zu schicken.
  • Überlegen Sie sich, welche Entspannungstechniken für Sie geeignet sein könnten und probieren Sie sie aus. Manche benötigen nur wenige Minuten.
  • Machen Sie sich während Ihres Alltags immer wieder bewusst, in welchem Zustand Sie sich gerade befinden.
  • Immer, wenn Sie merken, dass Sie gerade in einem Stresszustand sind, versuchen Sie diesen – mithilfe einer geeigneten Technik – wieder zu verlassen.

Downloads

Please set the ‚Contact Form‘ component shortcode

Abschlussanforderungen Lektion 2

Entspannungstechnik

Sie haben mindestens einmal eine Entspannungstechnik (in einer Stresssituation) erfolgreich angewandt.

Stressfreiheit

Während einer vollen Woche war Ihr Grundzustand weitestgehend stressfrei.

Nicht mit mir!

Während einer Woche haben Sie in allen als sehr stressreich erkannten Situationen zumindest versucht, etwas dagegen zu unternehmen.

Modul 1 – Abschlusstest

Haben Sie alle Lektionen vollständig bearbeitet und die Abschlussanforderungen erfüllt?

Dann machen Sie jetzt den Abschlusstest, um das erste Modul erfolgreich zu beenden.
Der Test ist nur für Sie zu Ihrer eigenen Kontrolle und wird nicht übermittelt. Nehmen Sie ihn bitte trotzdem ernst, er gibt Ihnen eine gute Rückmeldung, ob Sie die Inhalte des Moduls verstanden haben. Beachten Sie auch bitte, dass die Fragen des Tests stets die gleichen sind und der Test somit sinnvollerweise nur einmal durchgeführt werden kann.