Die Yager-Therapie

Die Yager-Therapie, auch Yager-Code ® oder Subliminaltherapie genannt, ist eine sehr effektive Methode zur Arbeit im Unterbewusstsein mit außerordentlich schneller und tiefgreifender Wirkung. Es wurden beeindruckende Erfolge bei Anwendung der Methode festgestellt, auch bei Patient:innen, welche als austherapiert galten. Sie wurde entwickelt von Dr. Edwin K. Yager. Er war Psychologe und klinischer Professor für Psychiatrie an der Medizinischen Fakultät der University of California, USA. Er starb 2019 im Alter von 93 Jahren.

Ich habe meine Ausbildung bei Dr. Norbert Preetz absolviert. Die Ausbildung ist zertifiziert vom Deutschen Institut für klinische Hypnose.

Wie funktioniert die Yager-Therapie

Der Yager-Therapie liegt folgende Annahme zugrunde: Wir haben verschiedene Erlebnisse unserer Vergangenheit (unbewusst) in uns gespeichert. Sie haben dabei eine ganz subjektive Prägung, da jeder Mensch die Umstände ganz individuell wahrnimmt und interpretiert. Entsprechend dieser Prägung wirken sie in uns und können dabei sehr hinderlich sein. Zur Veranschaulichung ein Beispiel:

Als Kind bist Du einmal von einem Steg ins Wasser gefallen. Obwohl dabei nichts passiert ist, außer, dass Deine Kleidung nass geworden ist, war es ein prägendes Erlebnis. Du warst in Deiner kindlichen Wahrnehmung von dem was passiert ist total überfordert und schockiert. Du könntest dabei in Deinem Unterbewusstsein abgespeichert haben: „Wasser ist gefährlich!“ und daraus hat sich eine große Angst vor Wasser entwickelt, die Dir in Deinem heutigen Leben große Probleme bereitet. Dieser Teil in Dir, diese Prägung, ist nämlich häufig isoliert, nicht in Kommunikation mit anderen Teilen und weiß nichts über Dein heutiges Erwachsenenleben. Er ahnt nicht, wie hinderlich
und unnötig diese Angst für Dich ist.

Mit der Yager-Therapie können wir solche Teile identifizieren und über das heutige Leben aufklären. Entsprechend können sie aufgeklärt und rekonditioniert werden. Somit kann sich in diesem Beispiel die Angst vor Wasser auflösen. Das war natürlich nur ein sehr einfaches Beispiel, um die Wirkungsweise zu veranschaulichen. Die Methode ist auf alle möglichen, auch sehr komplexen, Prägungen anwendbar. Diese Prägungen müssen Dir dabei in keinster Weise bewusst sein und auch während der Therapie gar nicht bewusst werden. Du benötigst einzig ein klares Ziel („Ich möchte die Angst vor Wasser loswerden.“) und die Suche und Behebung von hinderlichen Konditionierugen erfolgt unter Anleitung des Therapeuten „automatisch“. Mit der Yager-Therapie hast Du grundsätzlich Zugang zu allen Prägungen und Erinnerungen, die häufig Deinem Bewusstsein verwert sind. Wie das funktioniert, erfährst Du im nächsten Abschnitt.

Wer findet und rekonditioniert die hinderlichen Prägungen in Dir?

Jetzt wird es spannend und dem skeptischen Leser sei an der Stelle nahegelegt, sich bei Bedarf selbst weitergehend zu informieren und sich von der Wissenschaftlichkeit und Wirksamkeit der Methode zu überzeugen. Die Ergebnisse einer Wirksamkeitsstudie findest Du unten auf dieser Seite.

Die Yager-Therapie geht von einer „höheren Instanz“ in Dir, welche häufig mit dem limbischen System in Verbindung gebracht wird und Bestandteil aktueller Forschung ist, aus. Diese Instanz leistet all die Arbeit während einer Sitzung. Mit dieser Instanz zu kommunizieren und sie anzuleiten ist der Schlüssel der Yager-Therapie. Diese Instanz wird vom Therapeuten direkt angesprochen und angeleitet, die Arbeit auszuführen. Du hast dabei einzig und allein die Aufgabe, Antworten dieser Instanz an den Therapeuten weiterzugeben, da dieser natürlich die Antworten nicht direkt empfangen kann. Die Antworten können beispielsweise auf solchem Weg von der höheren Instanz in Dein Bewusstsein gelangen, dass Du Dir eine Tafel vorstellst, worauf die Instanz schreiben kann. Dass die Kommunikation wirklich von dieser Instanz ausgeht, wenn dort Worte erscheinen, und Du Dir diese nicht nur selbst vorstellst, wird zu Beginn der Sitzung sichergestellt und Du kannst Dich davon überzeugen.

Bildlich kannst Du Dir den Ablauf wie folgt vorstellen: Ich starte einen Virenscanner bei Dir, der Dein Unterbewusstsein nach Schadcode untersucht und alles, was dort nicht hingehört, entfernt oder repariert. Deine Software kann nun wieder so laufen, wie sie soll und wird nicht mehr von Viren in ihrer Funktion beeinträchtigt. Dieser Vergleich wirkt sehr simpel und doch ist er so zutreffend.

Voraussetzungen

Die einzigen Voraussetzungen zur erfolgreichen Anwendung der Methode sind, dass Du das Konzept der Yager-Therapie begreifst, es nicht ablehnst und fähig bist mit der höheren inneren Instanz zu kommunizieren.

Zu Beginn der ersten Sitzung erkläre ich deshalb das Konzept und wie es funktioniert. Das ist wichtig, sodass Deine innere Instanz aktiv werden kann. Es gibt kein Schlüsselwort worauf diese Instanz plötzlich aktiv werden würde. Es ist deshalb erforderlich, dass Du das Konzept begreifst und es somit in Dir aktivieren kannst. Entsprechend ist es auch wichtig, dass Du es nicht ablehnst. Diese innere Instanz ist ein Teil von Dir und wenn Du es nicht zulässt, dann arbeitet diese Instanz auch nicht. Es ist wie mit Hypnose: Wenn Du nicht hypnotisiert werden möchtest, dann klappt es auch nicht. Die andere Voraussetzung ist, dass Du die Antworten Deiner Instanz wahrnehmen kannst. Dazu gibt es verschiedene Möglichkeiten. Neben der Imagination einer Tafel, eines Blockes, Monitors oder ähnlichem, worauf Worte erscheinen können, kann es z.B. auch eine innere Stimme oder das leichte Heben eines Fingers sein.

Wirksamkeit

Zur Demonstration der Wirksamkeit möchte ich die Studienergebnisse zu den erzielten Erfolgsquoten aus Behandlungen von 2008 – 2018 von Dr. Yager darlegen. Den Patient:innen (42 % männlich, 58% weiblich) wurde vor und nach Behandlung ein einseitiger Fragebogen mit Fragen zu den negativen Auswirkungen des vorliegenden Problems auf das Leben der Patient:innen zum Ausfüllen gegeben. Die Daten wurden anschließend durch Mittelung der Ergebnisse quantifiziert. Durch den Vergleich der Fragebögen wurde der Prozentsatz der Verbesserung des Zustandes bestimmt.

Quelle: Dr. Edwin K. Yager „Die Yager-Therapie“, Verlag Erfolg und Gesundheit, Herausgeber Dr. Norbert Preetz, 4. Auflage 2019, Seite 87f

Ablauf einer Yager-Therapie

Falls Du ohne ein weiteres Coaching direkt einen Termin zur Yager-Therapie buchen möchtest, vereinbare gerne zunächst ein kostenfreies Erstgespräch (hier), wir besprechen dabei Dein Anliegen und klären offene Fragen.

Ich schicke Dir gerne vorab auch das Buch „Die Yager-Therapie, auch bekannt als Subliminal-Therapie, eine Einführung für Patienten“ von Dr. Edwin Yager in der deutschen Übersetzung als pdf zu. Damit kannst Du Dich bereits etwas damit vertraut machen, wenn Du möchtest.

Buche (dann) einfach einen Coaching-Termin und gib mir zuvor, oder zu Beginn des Termins Bescheid, dass Du gerne eine Yager-Therapie machen möchtest. Ansonsten werde ich Dir in einem Coaching, wenn ich es für geeignet halte, die Yager-Therapie vorschlagen und individuell erklären.

Hier findest Du meinen Buchungskalender.

Spezifika der Methode

Vorteile
Der
Yager-Therapie

Das Problem muss nicht offenbart werden

Du musst nicht über Dein Problem sprechen. Manch eine:r möchte das nicht oder, im Fall von Geheimnisträgern, darf das auch nicht. Hier können wir an all solchen Problemen arbeiten, die sonst vielleicht unbehandelt bleiben würden.

Schnell und kostengünstig

Die Methode führt zu außerordentlich schnellen Erfolgen. Eine lange und häufig kostenintensive Begleitung ist demnach nicht erforderlich.

Per Video oder Telefon

Die Arbeit kann ortsunabhängig per Video oder Telefon erfolgen. Es entstehen Dir dadurch keine Reisekosten, der zeitliche Aufwand ist minimal und eine weite Entfernung stellt kein Hindernis mehr dar.

Hinweis: Beachte bitte, dass ich als Coach nicht heilend tätig bin und keine klassifizierten psychischen Störungen behandeln darf.